CEUS Kontrastverstärkter Ultraschall - Videoatlas EUS CEUS

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

"...rerum cognoscere causas" - "...die Ursachen der Dinge erkennen"

Beim CEUS (Contrast Enhanced UltraSound) werden
Ultraschallkontrastmittel intravenös oder manchmal auch intraluminal gegeben.
Im Gegensatz zu Röntgenkontrastmitteln
  • haben diese mikroverkapselten Bläschen nur sehr selten Nebenwirkungen
  • können sie auch bei Niereninsuffizienz gegeben werden
  • bleiben sie lange in den kleinsten Blutgefäßen und zeigen die kleinsten Gefäßverläufe
  • ermöglichen sie eine Diagnose aus der Beobachtung ihrer Anflutung und Verteilung im Gewebe
  • machen sie immer öfter ein CT und/oder eine MRT überflüssig

Bei einer 56 jährigen ansonsten beschwerdfreien Frau ist ein Leberherd im Segment III aufgefallen.

Junge Frau mit länger bestehender Antikonzeption. Seit 4 Jahren keine Kontrazeptiva mehr.

Ein 62 jähriger Mann mit Gewichtsverlust und erhöhten "Leberwerten". Kein Nachweis einer Zirrhose.

Dr. Thomas Leineweber - HELIOS Mariahilf Klinik Stader Str. 203c 21075 Hamburg Tel.: 040 79006-426 thomas.leineweber@helios-kliniken.de
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü